Verkehrswert von Golfanlagen: „Mix“ aus Sachwert und Ertragswert?

 (16.11.2016)   Über den Sinn von „Gewichtungen“ und „Mittelwertverfahren“

 „DGV-Mitgliedschaft ab 95,- mtl.“

(11.11.2016)   So lautet eine Headline, gelesen am 11.11.2016 auf einer unweit der Landeshauptstadt München gelegenen Golfanlage.

Golfer und ihre „regionale Anbindung“ an die Heimatgolfanlage

(03.08.2016)   „Der regionale Golfer lebt seine Mitgliedschaft aktiv vor Ort mit direktem Bezug zu ‚seiner’ Anlage und ist deshalb bereit, seinen angemessen Mitgliedsbeitrag zu tragen.“ So die Darlegung im Rundschreiben Nr. 6/2016 aus Vorstand und Präsidium des DGV.

Der Beleihungswert von Golfanlagen. Oder: Zu welchem Preis lässt sich eine Golfanlage in Zukunft verkaufen?

 

(26.07.2016)   Will heute jemand eine Golfanlage verkaufen, so kann er mit potenziellen Kaufinteressenten verhandeln. Und kann so herausfinden, wie hoch der Kaufpreis ist, der auf dem Markt gegenwärtig realistisch erzielbar ist. Er kann sich dazu im Zweifel auch ein Gutachten über den aktuellen Verkehrswert (Marktwert) erstellen lassen.

Von der „Ausnahme für den Einzelfall aus außerordentlichen Gründen“ zur „Toleranzgrenze“ und „Öffnungsklausel“

 

(01.06.2016)   Ab dem Jahr 2017 soll eine neue Regelung zur Kennzeichnung von DGV-Ausweisen eingeführt werden. Von der Idee zur Beschlussfassung gab es einen dreistufigen Prozess:

Wer nichts weiß, macht einen Kreis

(01.05.2016)   Golfspieler, bei denen die Entfernung des Wohnsitzes zur Heimatgolfanlage max. 70 km beträgt, werden nun als „regionale Golfer“ bezeichnet. Ist das eine Garantie dafür, dass an solche Golfer keine „Billig-Mitgliedschaften“ verkauft werden?

Der DGV-Ausweis 2016, seine „Verwendung“ und die Anerkennung von Verbandsordnungen des DGV

(29.03.2016)   Da bleiben dann doch noch ein paar Fragen ...