Abschaffung der VcG und des Ausweishandels durch eine „Interessengemeinschaft“ ?

(10.12.2015) Konkrete Vorschläge zur einfachen Vorgehensweise:

Forderungen aus dem Schreiben von Michael Weichselgartner, Präsident GC Valley e.V., vom 10.12.2015:

* Abschaffung des für die Golfentwicklung extrem schädigenden VcGs.

* Abschaffung des Ausweishandels.

Vorschlag für konkrete Anträge an den DGV-Verbandstag 2016: 

1. Das Präsidium des DGV wird beauftragt, seinen Einfluss auf die VcG sofort aktiv wie folgt in die Tat umzusetzen: Die VcG wird ab sofort keine eigenen Mitgliedschaften mehr bewerben, anbieten und verkaufen. Die VcG wird umstrukturiert zur Marketing-Zentrale des DGV für die Gewinnung ausschließlich von Direkt-Mitgliedschaften der Clubs und Betreiber.

2. Die Aufnahme- und Mitgliedschaftsrichtlinien (AMR) des DGV werden inhaltlich wie folgt geändert: Die DGV-Ausweise werden ab sofort ausschließlich nur noch direkt und unmittelbar von den Clubs und Betreibern auf ihren Golfanlagen ausgegeben. Sofern Clubs/Betreiber externe Agenturen/Vermarkter einschalten, dann dürfen jedoch nicht diese Externen die Ausweise anbieten und ausgeben. Das Angebot und die Ausgabe der DGV-Ausweise erfolgt allein durch die Clubs/Betreiber selbst, und zwar ausschließlich auf direktem Wege an ihre Mitglieder/Spielberechtigten. 

Wer braucht eine neue  „Interessengemeinschaft“, um solche Anträge zu stellen?